Donnerstag, 4. Mai 2017

Vinossa - ganz schön schief

vinossa, t-shirt, lillestoff

Die Vorfreude auf laue Sommerabende auf der Terrasse mit Grillengezirpe und einem französischem Wein im Glas steigt. Es dauert gar nicht mehr so lang und dann fahre ich mit meinen vier Burschen an die Côte d'Azur.

Vielleicht war es der Gedanke daran, der mich den Stoff für das Shirt Vinossa auswählen ließ. Bei Ringeln in schwarz/ weiß oder auch blau/ weiß habe ich immer die französische Mode vor Augen.


vinossa, t-shirt, lillestoff

Das Shirt hat eine besondere schräge (schiefe) Schnittführung, die mit den Streifen sehr gut zur Geltung kommt. Außerdem ist auch der asymetrische Auschnitt ein Hingucker.
Ich konnte es nicht lassen und habe noch einen Patch aufgebügelt. Diese sind ja momentan allgegenwärtig!

vinossa, t-shirt, lillestoff

Seitlich wird Vinossa mit Falten genäht. Dies kaschiert dann auch ein kleines Bäuchlein.


Ab Samstag gibt es das Papierschnittmuster bei lillestoff zu kaufen. Im Probenähen  sind so viele schöne Shirts entstanden. Ein Blick in das Lookbook lohnt sich!


verlinkt zu RUMS und Ich habe eine neues Schnittmuster probiert

Fotos: Artfoto JB 

Freitag, 28. April 2017

Kleid mit Tunnelzug/ Susante (Lillestoff)

susante, raxn, lillestoff, die komplizin, kleid mit tunnelzug
Direkt nach meinem Urlaub erhielt ich den Summerjeans "Susante" von Lillestoff.

Ich musste nicht wirklich lange nachdenken, was daraus werden sollte. Hatte ich mich doch gerade in den Kleiderschnitt von Die Komplizin verliebt.

susante, raxn, lillestoff, die komplizin, kleid mit tunnelzug

Der Summerjeans schien mir perfekt dafür zu sein. Ich mag es nämlich auch gerne wenn Stoffe etwas Stand haben.

Der Kleiderschnitt ist wirklich unkompliziert und ist so schnell genäht. Trotzdem besitzt er das "gewisse Extra". Den Tunnelzug im Rücken finde ich großartig. Und mit der geflochtenen Lederkordel hatte ich schnell einen legeren Gürtel erstellt.


Ich habe schon das nächste Kleid zugeschnitten auf dem Nähtisch liegen. Ich muss nämlich morgen Abend zu einer Veranstaltung und habe noch gar nichts anzuziehen.


Ich bin dann mal im Nähzimmer!

Fotos: Artfoto JB
verlinkt zu: Ich habe ein neues Schnittmuster ausprobiert

Dienstag, 28. März 2017

Bomberjacke? Brauche ich nicht!

Maneela/ kibadoo/ Blouson/ Nähen/ DIY

Mit den Trends ist es ja immer so eine Sache. Muss man jeden Trend mitmachen? Nein, natürlich nicht! Aber man kann. Manchmal wandelt sich auch der "No-Go"-Trend zu einem "Geht-ja-doch"!

Genauso ist es mir mit dem Thema Blouson oder Bomerjacke ergangen. Als sich diese Jacken ankündigten, habe ich zunächst fest in die Wangen geblasen.
"Brauche ich nicht!" "Steht mir nicht!" "Hatte ich schon mal!" Auf keinen Fall wollte ich so eine Jacke haben. Und schon gar nicht aus Nylon oder Ähnlichem.

Maneela/ kibadoo/ Blouson/ Nähen/ DIY

Tja. Was soll ich sagen? Gestern hat eine Bomberjacke Einzug in meinen Kleiderschrank erhalten.


Bei einem Stadtbummel mit meinem Ältesten habe ich nur zum Spaß und wohl auch aus Neugier so eine stylische Trendjacke angezogen. Wider Erwarten fühlte ich mich sehr wohl darin und auch der Blick in den Spiegel konnte mir keine vernichtenden Worte entlocken.
Sogar mein äußert kritischer Sohn war meiner Meinung.

Maneela/ kibadoo/ Blouson/ Nähen/ DIY
Also: "Brauche ich!" "Steht mir!" "Nehme ich nochmal!"

Kaufen wäre jetzt der einfache Weg gewesen. Das wäre dann aber nicht ich! Zumal ich mich ja recht gut in der Schnittmusterwelt auskenne. Denn ich wusste ganz genau, dass es bei ki-ba-doo genau so einen Schnitt gibt, den ich mir wünschte.
Maneela/ kibadoo/ Blouson/ Nähen/ DIY

Den Blouson habe ich aus Sweatshirtstoff als Außenjacke und einem Stepp-Futter genäht. Mit meinem Ergebnis bin ich tatsächlich sehr glücklich.

Maneela/ kibadoo/ Blouson/ Nähen/ DIY
Fotos: Artfoto JB
verlinkt zu: creadienstag und handmade on tuesday