Dienstag, 12. Dezember 2017

Heldinnen-Tasche/ crafteln


Da ist sie! Die Heldin des Alltags. Die Heldinnen-Tasche eben.

Es ist schon eine Weile vergangen, dass ich eine Tasche genäht habe. Viele Taschen sind schon entstanden. Zumal ich sie ja eine Weile auch verkauft habe.
Doch diese Tasche ist anders. Sie ist Tasche und eigentlich auch Kleidungsstück. Durch ihre Schnittführung schmiegt sie sich an den Körper an.


Bei der Stoffauswahl habe ich ganz bewußt zu dem bunten laminierten Baumwollstoff gegriffen. Gerade in der jetzigen Jahreszeit kann ich bunte sowie auch wasserabweisende Stoffe sehr gut gebrauchen!
Die offene Vorderseite erlaubt es mir Dinge mal eben schnell in die Tasche zu werfen. Alles was sicher verwahrt werden will, kommt dann in die Innentasche mit Reissverschluss. Dieser ist durch die Zwei-Wege-Option schnell geöffnet.

Das Nähen der Heldinnen-Tasche erfordert erhöhte Nähkenntnisse. Durch die Beschreibung und Veranschaulichung von Bildern bekommt man es dann aber auf jeden Fall hin!



Meine Probenähkolleginnen zeigen in der Blogparade ebenfalls ihre grandiosen Taschen.

Dienstag, der 12.12.:
Tina, Sophie auf Facebook und Mücke

Mittwoch, der 13.12.:
Frau Sonnenburg und Ostenfelder Nähstube

Donnerstag, der 14.12.:
Mariabarbara, Patchworkangel(a), Chris’Nadelspiele, Strickprinzessin und Birgit

Dienstag, der 19.12.
Naehkatze, Chris’Nadelspiele, Ejas Freudentränen

Donnerstag, der 21.12.
BirgitMariabarbara und Wiebke



Schnitt: Heldinnentasche von crafteln
Den Stoff findet ihr bei mirarostock
Fotos: ARTFOTO JB
verlinkt zu Creadienstag und Handmade on Tuesday

Donnerstag, 30. November 2017

Veränderungen...

Heute mag ich mal mal wieder etwas auf meinem Blog zeigen.
Es ist ruhig hier gewesen. Es hat einige Veränderungen gegeben. Veränderungen, die ich als sehr positiv bewerte. Man könnte es auch Befreiung nennen.

Veränderungen sind für mich immer ein guter Zeitpunkt aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, aber vor allem auch Neues in mein Leben zu lassen. Nur dann kann es besser werden. Dinge passieren nicht einfach so. Nein, sie haben immer einen Grund!

Tatsächlich habe ich gerade ungewöhnliche 4 Wochen hinter mir. Mit anfänglichen Tiefen, vielen lieben aufbauenden Worten, einer wahren Freundin an meiner Seite, WERTSCHÄTZUNG und tatsächlich einem neuen kleinen "Job". Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.



Um die Gedanken zu beruhigen und mich zu sammeln, gehe ich gerne in mein Nähzimmer, lasse meiner Kreativität freien auf und höre mir nebenbei Podcasts an. Das hilft mir unglaublich weiter!

Ein Lieblingsteil ist in dieser aufregenden Zeit entstanden, ich möchte es nicht vorenthalten. Ich zeige bei Weitem nicht alles, was ich nähe. Aber dieses Stück zeige ich Euch. Wahrscheinlich wird es mich immer an die letzten 4 Wochen erinnern. Kennt Ihr das auch, Habt Ihr auch so ein Kleidungsstück, das voller Erinnerungen ist?

Bei mir ist es momentan das Sweatshirt 01 von Die Komplizin. Ein Viskosestrickstoff kombiniert mit hellgrauem Sweat geben dem Pulli einen interessanten Look.



Auch der Kräuselkragen ist ein hübscher, einfach gemachter Hingucker. Kleidungsstücke, die einfach genäht werden und durch kleine Besonderheiten aufgewertet werden, mag ich persönlich sehr.
Das Schöne ist, dass das Schnittmuster dann eine gute Investition ist, die immer wieder genutzt wird.




verlinkt zu RUMS
Fotos: Artfoto JB





Montag, 13. November 2017

Elice/ ki-ba-doo


Kunterbunt geht der Junior durch den November. Es freut mich total heute mal wieder etwas Genähtes für meinen Jüngsten zeigen zu können. Na klar, es kommt nicht mehr all zu oft vor.
Mit 13 ist man Tennie und doch schon echt cool! 


Wenn man dann auch noch zwei ältere Brüder hat, geht der Prozess irgendwie schneller. Puh...
Trotzdem durfte ich nach genauen Angaben einen neuen Hoodie nähen.


Und mal ehrlich, der ist doch wohl cool? Mit den schwarzen Bündchen und Covernähten ist er trotz der bunten Stoffauswahl ein schönes Teenieteil.


Schnitt: Elice von ki-ba-doo