Donnerstag, 12. Oktober 2017

Kleid Nr.1...



heißt der neue Papierschnitt von Rosa P..

Es handelt sich um ein Kleid in A-Linie mit Nahttaschen und  einer Teilungsnaht im Rücken.
Die Ärmel sind im Schnitt entweder in der kurzen oder der 3/4 Länge vorgesehen.



Die Leser, die schon länger bei mir lesen, wissen, dass ich immer mal wieder gerne Kleider nähe. Oft waren auch die Schnitte von Rosa P. dabei.
Aus dem Grund hat es mich natürlich sehr gefreut, als Rosa P. mir eine Nachricht mit der Anfrage zum Probenähen schickte. Es macht wirklich Spaß Mitglied in so einem Probenähteam zu sein.


Mein Kleid hat schon sein Debut bei der Taufe meines Patenkinds gehabt. Da habe ich es mit einer feineren Strumpfhose getrgaen. Es hat mich den ganzen Tag gut gekleidet. Auch das üppige Mittagessen fand noch Platz darunter. Also: EIN WOHLFÜHLKLEID!


Fotos: Artfoto JB
verlinkt zu RUMS


Donnerstag, 7. September 2017

little holiday bag/ ki-ba-doo

Der Countdown läuft!

Nur noch wenige Tag und dann geht es wieder los! Das Lillestoff-Festival geht in die 4. Runde.

Ich bin schon ein klein wenig aufgeregt, vor allem aber gespannt wen ich dort treffen werde.

Zum zweiten Mal werde ich dort einen Taschen-Workshop geben. Diesmal gemeinsam mit meiner lieben Melanie von FRAU LOTTEMOTTE.

Gewünscht war das Nähen einer Reistetasche. Perfekt eignet sich doch dafür die little holiday bag von ki-ba-doo.

Natürlich müssen da Anschauungsbeispiele her! Melanie war mir da um Einiges voraus und hat schon 3 unglaublich schöne Taschen genäht.

Eine Tasche habe ich auch geschafft und freue mich sehr darüber! Ich lasse Dich ein bißchen an der Freude teilhaben!


Der Tasche fehlt jetzt nur noch der Schultertrageriemen. Dazu habe ich mir bei Snaply noch kupferfarbene Taschenkarabiner bestellt.


Ich freu mich sehr auf den Moment, wenn ich die Tasche schultere und den Weg nach Langenhagen antrete.

Am Sonntag sind noch wenige Plätze im Workshop frei. Guck doch mal im Shop.

Da dies meine little holiday bag ist, zeige ich sie heute bei RUMS.

Donnerstag, 17. August 2017

Strickmantel mit Schalkragen

Eine Strickjacke geht immer! Ich schmeiße sie mir gerne mal über, wenn ich abends den Ausblick auf meiner Terrasse genieße. Oder wenn es morgens noch zu frisch ist um ohne Jacke aus dem Haus zu gehen. Oder wenn der Sommer uns mal wieder einen Streich spielt. Oder... oder... oder... Strickjacken sind wie Schuhe: man kann nie genug davon haben! Genau aus dem Grund haben auch schon einige Strickjacken mein Nähzimmer verlassen.

Es ist sehr erfüllend, meine Kleidung ganz nach meinen Wünschen nähen zu können. Hätte mir vor zwanzig Jahren jemand gesagt, dass ICH mal so viel nähen würde, hätte ich mit dem Finger an die Stirn getippt.

Meine neueste Strickjacke ist eher ein Strickmantel.Ganz gemütlich, aus Baumwolljacquard genäht und im aktuellen Oversize-Look.



In dieser Jacke finde ich mich selbst wieder. Wenn ich die Fotos sehe, denke ich: "Genau das bin ich!" So fühle ich mich wohl. Ziel erreicht!!!


Schnitt: Strickmantel mit Schlakragen 
Stoff: Lillestoff
Fotos: Artfoto JB
 
verlinkt zu Rums